Manuel Winkler stoppte mit anderen Zugpassagieren einen bewaffneten Angreifer

Vorarlberg / 02.04.2019 • 07:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Manuel Winkler stoppte mit anderen Zugpassagieren einen bewaffneten Angreifer
Manuel Winkler überwältigte gemeinsam mit weiteren Fahrgästen einen Mann, der im Zug aggressiv wurde und auch ein Messer zog und einsetzte. Er erhält heute einen KSÖ-Sicherheitspreis. VN/Schweigkofler

Gemeinsam mit anderen bugsierte Manuel Winkler einen aggressiven Mann aus dem Zug. Der zog daraufhin ein Messer, wurde aber von den couragierten Männern trotzdem gestoppt.