Projektwoche an VS Satteins zu Feuer Wasser Erde Luft

Vorarlberg / 04.04.2019 • 11:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nach dem Anhören eines Märchens wurde gemeinsam gebastelt.

Volksschule als Schule der Elemente.

Satteins Die Freude der Kinder war groß, als in der Volksschule Satteins kürzlich zur Projektwoche geladen wurde. Unter dem Motto Feuer Wasser Erde Luft konnten die Schüler fünf Tage lang in Kleingruppen und an wechselnden Stationen an Spielen teilnehmen und lehrreiche Aufgaben lösen. „Das Feedback auf die Projektwoche ist von allen Seiten sehr positiv, das soziale Lernen ist ja auch ein sehr wichtiger Teil in der Schule“, zeigt sich Direktorin Daniela Scheer erfreut über die Zusprache für die außergewöhnliche Schulwoche.

Auch in den Wald ging es mit den Schülern.uho
Auch in den Wald ging es mit den Schülern.uho

Allerlei

Um die Schüler auch untereinander und klassenübergreifend miteinander bekannt zu machen, wurden zu Beginn die Klassen aufgelöst und in zwölf Kleingruppen mit maximal zehn Kindern aufgeteilt. So wurden beispielsweise im Schulhof unter der Leitung von Lehrerin Elisabeth Dünser fleißig Steine zerkleinert, um mit dem Staub zu malen, oder im Klassenzimmer bei Veronika Duelli aus Ton verschiedene Figuren gestaltet. „Ich forme gerade eine Schildkröte aus Ton“, informiert Rosalie, wobei sie fleißig knetet und weitererzählt: „Gestern war ich aber auch draußen beim Steineklopfen. Das war auch toll.“

Bei Manuela Allgäuer wurde das Thema Luft behandelt.
Bei Manuela Allgäuer wurde das Thema Luft behandelt.

Präsentation morgen

Um auch den Eltern, Großeltern und allen Freunden zu zeigen, was in der Projektwoche gewerkelt, gemalt und gemacht wurde, lädt die Volksschule am morgigen Freitag, 5. April, von 14 bis 17 Uhr in ihre Räumlichkeiten zur Projektpräsentation ein. UHO