Missen ganz privat: Lara aus Mittelberg ist kein Neuling mehr im Modelgeschäft

Vorarlberg / 08.04.2019 • 12:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Lara N. aus Mittelberg geht bei der Vorarlberger Misswahl mit der Startnummer 8 ins Rennen um den Titel. VN/Steurer

Die 18-jährige Misswahl-Kandidatin beschreibt sich als tierlieb, naturverbunden und sportlich.

Tanja Schwendinger

Mittelberg Wenn Lara aus Mittelberg nicht gerade die Schulbank drückt oder sich auf die Wahl zur Miss Vorarlberg vorbereitet, ist sie bei ihren Tieren anzutreffen. „Wir haben einen großen Stall mit Eseln und Ziegen. Ich bin ein großer Tierfreund und verbringe viel Zeit mit ihnen“, erzählt die Misswahl-Kandidatin mit der Startnummer 8. Abseits der Misswahl geht es bei der 18-Jährigen aber auch mal actionreich zu. „Ich nehme gemeinsam mit meinem Vater regelmäßig an Offroad-Rennen mit dem Jeep teil. Ich liebe es, Zeit in der Natur zu verbringen“, erzählt Lara, die derzeit die Fachakademie für Sozialpädagogik in Kempten besucht. Ihr großes Ziel ist es, irgendwann hauptberuflich zu modeln. „Eine gute Ausbildung ist mir aber dennoch sehr wichtig“, betont Lara, die kein Neuling mehr im Modelgeschäft ist. „Ich durfte schon bei zwei Modeschauen mitlaufen und stand für einige Fotoshootings vor der Kamera. Das macht mir unglaublich viel Spaß“, schwärmt die Schülerin, die sich als sehr modeaffin beschreibt undihre Kleider gerne selbst näht.

Auch Sport und Bewegung sind aus dem Alltag der 18-Jährigen nicht wegzudenken. „Wir haben die Berge direkt vor der Haustür. Skifahren und Wandern gehören zu meinen großen Leidenschaften“, erzählt Lara. Die Mittelbergerin möchte am kommenden Freitag die Misswahl-Jury mit ihrem selbstbewussten Auftreten und ihrer Ausstrahlung überzeugen. „Ich hoffe, damit bei der Jury zu punkten.“

Darum möchte Lara aus Mittelberg Miss Vorarlberg werden.

Die Vorarlberger Misswahl findet am 12. April um 19.30 Uhr in der Halle 12 im Messequartier in Dornbirn statt. Die Tickets sind ausverkauft.