Kostenlos Surfen in Dornbirn

Vorarlberg / 11.04.2019 • 17:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bgm. Andrea Kaufmann und SR Julian Fäßler setzen auf Digitalisierung. Stadt
Bgm. Andrea Kaufmann und SR Julian Fäßler setzen auf Digitalisierung. Stadt

Stadt baut öffent­liches WLAN weiter aus.

Dornbirn Ob im Stadtbus, auf dem Marktplatz oder an weiteren zehn Orten in Dornbirn: Mit dem in den letzten Monaten erfolgten kontinuierlichen Ausbau des Netzwerkes bietet die Stadt einen kostenlosen Zugang zum Internet an, egal ob mit Smartphone, Tablet oder Laptop. Extra für die anstehende Weltgymnaestrada kommt schon demnächst eine weitere Station auf der Birkenwiese dazu.

Sieben Standorte

Allein in der Innenstadt befinden sich derzeit sieben Standorte, angefangen von der neuen Fußgängerzone in der Schulgasse bis zum Pfarrpark, so Stadtrat Julian Fässler, zuständig für die Digitalisierung in Dornbirn. Gerade erst in Betrieb gegangen ist ein wichtiger Frequenzpunkt bei der Sägerbrücke. Der Zugang zum Internet erfolgt ohne Registrierung oder Passwort über „Free Internet Dornbirn“.

In den nächsten Jahren geht der Ausbau weiter. Bürgermeisterin Andrea Kaufmann: „Eine möglichst flächendeckende Netz-Infrastruktur ist für die zunehmende Digitalisierung in unserer Stadt wichtig.“ Denn nicht nur Touristen, sondern vermehrt auch Einheimische nützen die WLAN-Hotspots für Information oder Kommunikation. Angeschlossen an das Internet sind auch Dornbirner Ausflugsziele und Erholungsorte wie die Bergstation der Karrenseilbahn oder das Waldbad Enz.

Beliebt ist kostenloses Surfen auch bei Passagieren der Stadt- und Landbusse, die schon seit längerer Zeit mit der notwendigen Technik ausgerüstet wurden. ha