Kickl verteidigt Vorgehen bei Soner Ö.

Vorarlberg / 14.04.2019 • 19:01 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Kickl verteidigt Vorgehen bei Soner Ö.

Bluttat in Dornbirn: Schubhaft sei nicht möglich gewesen. Opposition empört.