Treffpunkt: Viel Inspiration und Frauenpower

Markt / 24.04.2019 • 15:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Frauenpower beim Female Future: Claudia Boss (l.), Verena Eugster, Patricia Zupan, Sarah Walser sowie Patrizia Bartolini und Manuela Kraft. Franc

Premiere von Female Future im Bregenzer Festspielhaus entpuppte sich mit rund 700 Besuchern als voller Erfolg.

Bregenz Ein Tag der Inspiration und ein Event mit Festivalcharakter, das Besucher fit für die berufliche Zukunft macht und neue Denkansätze bietet. So lautete das Motto bei der Erstauflage des Female Future Festivals im Festspielhaus Bregenz. Der Publikumsandrang gab den Organisatorinnen recht: Rund 700 Besucher, darunter erwartungsgemäß vorwiegend Frauen, konnte Sarah Walser (Agentur W3 Marketing) mit ihrem Team begrüßen. Neben vierzehn Vorträgen, Interviews sowie von VN-Chefredakteur Gerold Riedmann geführten Diskussionsrunden mit Topspeakern wie Richard David Precht sowie Oona Horx-Strathern und Katja Eckardt stand freilich auch der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt der eintägigen Veranstaltung. Zahlreiche Gäste und Interessierte waren zugegen, darunter Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel (Messe Dornbirn), die stellvertrende VN-Chefredakteurin Hanna Reiner, Bankvorstand Wilfried Hopfner und Marketingmann Stephan Marent (Raiffeisen), Evelyn Dorn und Karin Furtner (Frau in der Wirtschaft), Marie-Luise Dietrich (Pfanner Fruchtsaft), Philipp Frank (Spar), Leila Götz (Textil Fussenegger), Sarah Bitschnau (AK), Maria Nussbaumer, Ivanka Ivo, Alexandra Pichler und Shiatsu-Praktikerin Sandra Bösch.

(v. l.) Julia Schober (Massive Art) und Claudia Nessler (Russmedia Digital).
(v. l.) Julia Schober (Massive Art) und Claudia Nessler (Russmedia Digital).
Pilar Zerpa-Thurnher (l.) und Beata Fässler.
Pilar Zerpa-Thurnher (l.) und Beata Fässler.
Gloria Walch (Bachblüten Praxis) und Robert Bischofberger (Transporte).
Gloria Walch (Bachblüten Praxis) und Robert Bischofberger (Transporte).
Michael Benvenuti (Mineralheilbad, St. Margrethen) und Simone Nipp (Quellkraft).
Michael Benvenuti (Mineralheilbad, St. Margrethen) und Simone Nipp (Quellkraft).
Doris Westreicher-Ammann (Ball, l.) und Manuela Nigsch (WERDEpunkt).
Doris Westreicher-Ammann (Ball, l.) und Manuela Nigsch (WERDEpunkt).