In Dafins wird gebaggert und geforscht

Vorarlberg / 25.04.2019 • 13:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
In Dafins wurde der Spatenstich für den ersten gemeinnützigen Wohnbau der Bergparzelle vorgenommen. Hier sollen vorrangig Familien Platz finden. egle

Spatenstich für zwölf gemeinnützige Wohnungen in der Bergparzelle Dafins wurde vorgenommen. Familien sollen hier vorrangig zum Zug kommen.

Zwischenwasser Nach der Fertigstellung der ersten gemeinnützigen Wohnanlage Zwischenwassers direkt im Muntlixer Zentrum, konnte nun (endlich) auch mit dem Projekt im Ortsteil Dafins begonnen werden. Die ursprüngliche Planung geht dabei auf das Jahr 2015 bzw. 2016 zurück, ein erster Baubescheid erfolgte bereits 2017. Längere Abklärungen und Diskussionen um das Projekt an sich und vor allem bezüglich der Zufahrtsstraße brachten die Verzögerung mit sich. Vorläufig ist das Grundstück über ein Notwegerecht erschlossen, durch einen Grundabtausch mit den direkten Anrainern wird die Zufahrtsstraße dann aber in Gemeindeeigentum übergehen und entsprechend an das Kanalnetz angeschlossen. Um die Beeinträchtigung der Nachbarn durch Staub möglichst gering zu halten, ist beabsichtigt zeitnah einen Kiesbelag aufzubringen. Nach Abschluss der Bauarbeiten erfolgt die Asphaltierung sowie die Errichtung einer Beleuchtung.

Die Anlage soll in der kleinen Parzelle neue Familien anlocken, um so den Ortsteil zu beleben. Egle
Die Anlage soll in der kleinen Parzelle neue Familien anlocken, um so den Ortsteil zu beleben. Egle

Die zwei Häuser mit jeweils sechs Wohnungen umfassende Anlage direkt unterhalb der Kirche und des Generationenplatzes befindet sich im Gemeindebesitz und wird von der Alpenländischen Wohnbaugesellschaft im Baurecht errichtet. „Die beiden Objekte sollen sich möglichst gut in die Natur einbetten und zudem einen traumhaften Wohnplatz bieten“, erläutert Geschäftsstellenleiterin Alexandra Schalegg. Mit einem Abschluss der Arbeiten ist im Sommer 2020 zu rechnen, mit einem Einzug der Bewohner noch vor Start des Schuljahrs 2020/21. Bei der Vergabe der Wohnungen werden, neben den allgemeinen Richtlinien, Familien vorrangig zum Zug kommen. Der Kindergarten Dafins ist derzeit geschlossen, das könnte sich durch die neuen Bewohner wieder verändern.

„Wir wollen Dafins beleben und die Gemeinde aktiviert bewusst unbenutzten Baugrund.“

Bürgermeister Kilian Tschabrun

Energieinstitut forscht

Selbstredend wird die Anlage in der e5-Vorzeigegemeinde Zwischenwasser nach modernsten umwelttechnischen Aspekten errichtet. Das Energieinstitut Vorarlberg führt dazu noch ein Wohnbauforschungsprojekt hinsichtlich der Vorhaltung von Warmwasser beim Dafinser Projekt durch. Im einen Gebäude wird ein zentraler großer Boiler im Keller platziert, im anderen verschiedene miteinander verbundene, dezentrale, kleinere Boiler. Die beiden Varianten werden dann miteinander verglichen. Man erhofft sich entsprechende Aufschlüsse für kommende Projekte. CEG