Rochade an der Dornbirner Kirchenspitze

Vorarlberg / 29.04.2019 • 17:21 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Pfarrer Christian Stranz ist seit fast 20 Jahren Seelsorger in Dornbirn. EH

Pfarrer Christian Stranz wird neuer Moderator des Seelsorgeraums Dornbirn.

Dornbirn Nach fünf Jahren als Moderator des Seelsorgeraums Dornbirn wird Pfarrer Erich Baldauf im Sommer dieses Jahres sein Amt auf eigenen Wunsch zurücklegen.  Zu seinem Nachfolger wurde nun Christian Stranz, der derzeit die Pfarren Hatlerdorf, Dornbirn-Markt und Haselstauden schwerpunktmäßig betreut, bestellt. Seine Hauptaufgabe wird es sein, wieder Ruhe in das Kirchenvolk zu bringen, denn die Schaffung eines Seelsorgeraums fand in Dornbirn nicht nur Zustimmung.

Mit Christian Stranz wurde der richtige Mann für das nicht einfache Amt gefunden, zeigt sich  Pastoralamtsleiter Martin Fenkart erleichtert, dass die zuständigen Gremien in Dornbirn dem Vorschlag der Personalkommission der Diözese Feldkirch zugestimmt haben, Christian Stranz (53) mit den Aufgaben des Moderators zu betrauen. Immerhin hat der Priester, der seit rund zwei Jahrzehnten in Dornbirn tätig ist, die Schaffung eines Seelsorgeraums von Anfang an  begleitet und weiß, dass es nicht immer einfach war, die Gläubigen von der Sinnhaftigkeit der Neuorganisation zu überzeugen. Im Sommer 2016 kam es sogar zu einem kleinen Aufstand des Kirchenvolks, weil der in Dornbirn beliebte Pfarrer Reinhard Himmer wegen eines Konflikts mit Moderator Baldauf seinen Hut nahm und nach Kennelbach wechselte.

In der Diözese hofft man, dass mit Stranz an der Spitze des Seelsorgeraums wieder Ruhe einkehrt. Dazu soll auch eine neue Pastoralleitung beitragen, deren Aufgabe es sein wird, die Zusammenarbeit der Priester und der Gemeindeleitung zu koordinieren und damit den Moderator bei seiner Arbeit zu entlasten. Christian Stranz ist gebürtiger Burgenländer und wurde 1992 in Mödling zum Priester geweiht. Als Steyler Missionar war er acht Jahre lang in Argentinien seelsorgerisch tätig. Nach seiner Rückkehr nach Österreich wurde er zuerst Jugendseelsorger in der Diözese Feldkirch, ehe er in die Pfarre Dornbirn-Hatlerdorf wechselte. Ab 1. September ist er als Moderator für ganz Dornbirn zuständig.