Aufwendige Bergung eines entlaufenen Kalbes in Tschagguns

03.05.2019 • 20:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Kalb musste mit einem Kran aus dem Wasser gehoben werden. FEUERWEHR BLUDENZ
Das Kalb musste mit einem Kran aus dem Wasser gehoben werden. FEUERWEHR BLUDENZ

Feuerwehren mussten sogar Wasser von der Ill-Staustufe ablassen, um das Tier zu retten.

tschagguns Ein sechs Monate altes Kalb ist am Mittwoch aus einem Stall in Tschagguns entlaufen. Am Donnerstag gegen 17.20 Uhr wurde das Tier auf einer Sandbank an der Ill zwischen Tschagguns und Vandans von einer Polizeistreife gesichtet. Das Kalb wollte flüchten, rutschte daraufhin auf einem Wehr aus und fiel in eine Staustufe darunter, von wo es selbstständig nicht mehr weiterkam. Erst nachdem ein Teil des Wassers abgelassen worden war, konnte das Tier von den Feuerwehren mittels Gurten und einem Kran aus der Staustufe gehoben und gerettet werden. Das Tier wurde unverletzt in den Stall zurückgebracht. Im Einsatz standen die Feuerwehr Gantschier mit drei Fahrzeugen und 20 Mann, die Feuerwehr Bludenz mit einem Kranfahrzeug und drei Mann, Mitarbeiter der Illwerke und ein Tierarzt.