Bregenz: Verwirrter Mann hält Polizei in Atem

03.05.2019 • 12:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Bei dem Vorfall wurde auch das Sondereinsatzkommando Cobra auf den Plan gerufen. APA

39-Jähriger drohte damit, sich gleich mit zwei Messern selbst umzubringen.

Bregenz Aufregung am Donnerstagabend in Bregenz: Um 19.04 Uhr hielt sich ein 39-jähriger, offensichtlich verwirrter Mann in seiner Wohnung auf und drohte damit, sich zu suizidieren. Den alarmierten und sofort einschreitenden Polizeibeamten gegenüber wiederholte der Mann seine Absichten, wobei er sich gleich zwei Messer an den Hals hielt.

Aus diesem Grund wurden zwei Beamte der Verhandlungsgruppe und das Sondereinsatzkommando (EKO) Cobra hinzugezogen. Nachdem der Mann damit drohte, seine Wohnung in Brand zu setzen, war eine weitere Verhandlung nicht mehr möglich. Der Mann wurde vom EKO Cobra überwältigt und festgenommen. Er wurde anschließend einer ärztlichen Behandlung zugeführt. Es ist niemand verletzt worden.