Langen b. Bregenz

05.05.2019 • 15:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Fatimakapelle erhielt am 1. Mai 1934 ihre Weihe.
Die Fatimakapelle erhielt am 1. Mai 1934 ihre Weihe.

Der Name „Langen“ stammt vermutlich von einem der ersten Siedler, der den Namen Lang oder Lange trug. Die Bezeichnung „Langen“ galt früher übrigens nur für das Gebiet des heutigen Dorfes. 1765/66 wurde eine Straßen­verbindung von Weiler im Allgäu über Langen, Fluh nach Bregenz hergestellt. 1903 gab es dann die erste befahrbare Straße über Kustersberg und das Wirtatobel nach Langen.

Das Traditionsgasthaus Hirschen in Langen.
Das Traditionsgasthaus
Hirschen in Langen.
So sah die Gastronomie an der Landesgrenze früher aus.

So sah die Gastronomie an der Landesgrenze früher aus.

Wie sich die Gemeinde Langen bei Bregenz in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat, zeigt diese historische Aufnahme.

Wie sich die Gemeinde Langen bei Bregenz in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat, zeigt diese historische Aufnahme.