Traditionsgeschäft Keckeis eröffnete neu

05.05.2019 • 15:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Lukas Gerstgrasser mit Sharon und Michael Tagwerker.
Lukas Gerstgrasser mit Sharon und Michael Tagwerker.

Bludenz Kürzlich lud die Keckeis GmbH zur Eröffnung der neuen Räumlichkeiten in die Werdenbergerstraße 4, direkt neben dem vorhergehenden Standort. Karl Peter Keckeis, der die zahlreichen Gäste gemeinsam mit seiner Gattin, Edith Keckeis und den Söhnen Andreas und Stephan Keckeis sowie mit AK-Vizepräsidentin Jutta Gunz begrüßen durfte, betonte dabei die 100-jährige Geschichte des Fachhandels.

So habe sich aus dem ursprünglichen Waffengeschäft ein breites Angebot entwickelt, das nun auch Fischereibedarf und Outdoorbekleidung anbiete. „Weiter sind wir auch in der Pyrotechnik stark präsent“, informiert Keckeis, was gerade  Silvester zu einer intensiven Zeit mache, da in sehr kurzer Zeit viele Feuerwerke  durchgeführt werden müssen. Im Anschluss lud die Familie Keckeis die Gäste dazu ein, die neuen, 300 Quadratmeter umfassenden Räumlichkeiten anzuschauen, wobei Karl Peter Keckeis auch verschiedene Raritäten wie eine Mauser Modell 98 aus dem Jahr 1918 vorzeigte und durch die Werkstatt führte.

Gäste

Zur Neueröffnung kamen unter anderem Bürgermeister Mandi Katzenmayer, Landesrat Christian Gantner, Vize Mario Leiter, Landtagsabgeordneter und Stadtrat Joachim Weixelbaumer, Landtagsabgeordneter Christof Bitschi, WIGE-Bludenz-Obmann Hanno Fuchs sowie Vertreter aus Jagd und Wirtschaft. VN-JLO

Landesrat Christian Gantner mit Simon Tschann.
Landesrat Christian Gantner mit Simon Tschann.
Familie Keckeis mit ihren langjährigen Mitarbeitern Michael Binderberger (1. v. l.), Maritha Küng (Mitte) und Volkhard Stangl (3. v. l.). VN/JLO
Familie Keckeis mit ihren langjährigen Mitarbeitern Michael Binderberger (1. v. l.), Maritha Küng (Mitte) und Volkhard Stangl (3. v. l.). VN/JLO