Buddhisten steigen bei Altacher Privatschule ein

06.05.2019 • 17:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

altach Bei der freien Montessori Schule in Altach steigt die österreichische buddhistische Religionsgemeinschaft ein, wie der ORF berichtet. Damit wird die Privatschule zukünftig als konfessionelle Schule öffentlichen Schulen gleichgestellt sein, und damit muss der Bund genauso viele Lehrstunden wie in einer öffentlichen Schule übernehmen. Die Schule war bislang die einzige nicht konfessionelle Privatschule im Land. Schulverein-Obmann Hubert Schwärzler meinte gegenüber dem ORF, dass dadurch das Schulgeld um rund 20 Prozent gesenkt werden könne. Die buddhistische Religionsgemeinschaft wird aber nicht zum Schulträger, sondern lediglich Mitglied im Trägerverein mit Stimmrecht. Die Eltern hätten die Entscheidung mit einer 90-prozentigen Zustimmung mitgetragen.