Klaus schreibt Kassabuch 2018 mit schwarzer Tinte

Vorarlberg / 08.05.2019 • 18:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Klaus Die Gemeinde Klaus schließt die Finanzbücher für das Jahr 2018 und wie schon die Jahre zuvor fällt die Bilanz sehr erfreulich aus. Der Rechnungsabschluss weist Einnahmen und Ausgaben in Höhe von rund 9,8 Millionen Euro aus und beinhaltet damit Mehreinnahmen und Minderausgaben von knapp 705.000 Euro gegenüber dem Voranschlag. „Dieser Betrag musste somit nicht aus der Haushaltsrücklage entnommen werden“, erklärt dazu Gemeindesekretär Issa Zacharia. Insgesamt konnten im vergangenen Jahr Tilgungen und Rückzahlungen in Höhe von etwa einer Million Euro getätigt werden, somit konnte auch der Schuldenstand 2018 um rund eine halbe Million auf etwa 14,6 Millionen Euro reduziert werden. Im laufenden Jahr haushaltet die Gemeinde Klaus mit rund 9,9 Millionen Euro. MIMA