Ski-Club Mühlebach zufrieden mit dem Sportjahr

09.05.2019 • 12:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Obmann Andreas Hammerer (l.) sowie VSV-Vizepräsident Werner Eberle (r.) mit den geehrten Mitgliedern. CTH

Dornbirner Verein legt Fokus vor allem auf die Nachwuchsarbeit.

dornbirn Vergangene Woche begrüßte Obmann Andreas Hammerer gut 50 Mitglieder sowie auch mehrere Ehrengäste wie Sportstadtrat Julian Fässler und VSV-Vizepräsident Werner Eberle bei der 67. JHV des SC Mühlebach im Hotel Krone im Hatlerdorf.

Nachwuchs im Mittelpunkt

Mit Stolz blickte der Obmann in seinem Bericht auf die großartigen Erfolge und die geleistete Arbeit im Verein zurück. Der Ski-Nachwuchs nimmt beim Verein einen hohen Stellenwert ein. So holten sich in der vergangenen Saison wieder Dutzende Kinder die skifahrerischen Grundzüge in den Schüler- und Bambini-Skikursen, die vom SC Mühlebach jedes Jahr angeboten werden.

Die Renngruppe mit gut 30 Kindern und den Trainern Andreas Hammerer und Sonja Freuis trainierte meist zweimal wöchentlich am Bödele, zudem machten die Spaßgruppen wöchentlich die Pisten am Bödele unsicher.

Bei den letzten Stadtskimeisterschaften holte sich der Verein die Mannschaftswertung und Jana Grabher wurde Schüler-Stadtskimeisterin. Die diesjährigen Vereinsmeister, welche in hervorragender Zusammenarbeit mit dem WSV im Ebnit ermittelt wurden, heißen Eva Heufelder und Raimund Liesinger sowie Jonas und Jana Grabher (Schüler). In der RSG-/Rheintalcup-Gesamtwertung holten sich die Kinder den guten zweiten Rang. Bei hervorragenden Wetter- und Pistenverhältnissen führte der Verein außerdem die Figl-Staatsmeisterschaften am Lank durch und erntete für die Organisation von allen Seiten großes Lob. Durch die neue Sparte „Freestyle“ mit Referent Hans Krojer ist der SC Mühlebach noch vielseitiger geworden und freut sich über die Errichtung einer Wasserschanze in
den Hohenemser Rheinauen.

Verein in neuem Gewand

Seit vergangenem Winter erscheint der Verein auch in einem neuen Outfit – neu eingekleidet von der Firma Ziener und Skinfit. Obmann Hammerer bedankte sich außerdem bei den zahlreichen Sponsoren für die Finanzierung neuer Startnummern. Zum Schluss gab es vom Vorstand noch eine Gratulation an alle Sportler sowie verdienstvolle und langjährige Mitglieder und ein Dankeschön an alle Gönner, Trainer, Eltern und das gesamte Team für die geleistete Arbeit. CTH

Mehr zum Thema