Tödlicher Unfall bei Holzarbeiten

Vorarlberg / 10.05.2019 • 22:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auch die Feuerwehr rückte zum Unfallort an einem Waldrand in Hohenweiler an. vol.at/Rauch
Auch die Feuerwehr rückte zum Unfallort an einem Waldrand in Hohenweiler an. vol.at/Rauch

Hohenweiler Ein 76-jähriger Mann war am Freitagvormittag mit seinem 39-jährigen Sohn in Hohenweiler am Waldrand mit Holzarbeiten beschäftigt. Gegen 11 Uhr wollten die beiden eine rund 35 Meter hohe Tanne fällen. Dazu sicherte der Vater die Tanne mit der Seilwinde des Traktors, während der Sohn den Baum mit der Motorsäge fällte. Da sich die Tanne während des Fallens in einem anderen Baum verhakte, nahm der Sohn Sichtkontakt zu seinem Vater auf und warnte ihn, dass er beim Traktor stehenbleiben soll, da er nochmal nachsägen müsse. Anschließend fällte er den Baum und begann ihn zu entasten. Als er sich zur Baumspitze vorgearbeitet hatte, stellte er fest, dass sein Vater unter den Ästen am Boden lag. Die sofort alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 76-Jährigen feststellen.