Hard sichert sich weiteren Baugrund für 1,5 Millionen Euro

11.05.2019 • 18:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hard sichert sich weitere 3147 m2 Bauerwartungsland im Quartier Bommen.

3147 m2 Bauerwartungsland im Gebiet Bommen, hier entstehen 160 Wohnungen.

Hard Mit zwei Grundstücksgeschäften hatte sich die Gemeindevertretung Hard bei ihrer Sitzung zu befassen. Einmal ging es um den Ankauf von 3147 m2 Bauerwartungsland neben dem neuen Siedlungsquartier Bommen. Zudem erhielt ein Gewerbebetrieb rund 500 m2 zur Betriebserweiterung. Im Quartier Bommen unweit des Harder Bahnhofs entstehen während der nächsten Jahre rund 160 Eigentums-, Mietkauf- und Mietwohnungen. Jetzt hatte die Marktgemeinde die Möglichkeit, in der Nähe dieses großen Siedlungsgebiets weitere 3147 m2 Bauerwartungsland (Kataster Hard Nr. 1327) zu erwerben. Das Grundstücksgeschäft wurde von den Mandataren für die Harder Projekt- und Strukturentwicklungsgenossenschaft (PSG) abgeschlossen. Bei Kosten von 500 Euro je Quadratmeter fallen gut 1,5 Millionen Euro an. Dem Grundstücksgeschäft, das Bürgermeister Harald Köhlmeier zur Abstimmung brachte, stimmte diesmal auch das Grüne Hard zu. Gemeinderätin Eva Hammerer erläuterte, dass sich dieser Grunderwerb wegen weiterer Grundstücke in der Nachbarschaft für strategische Zukunftspläne eigne. Auch die Harder Liste und die FPÖ stimmten zu, die beiden anwesenden SPÖ-Ersatzleute stimmten ohne Begründung mit Nein.

Grundverkauf

Einstimmig erfolgte hingegen der Verkauf von insgesamt 512 m2 Grund beim einstigen Umspannwerk L 202/Alte Straße an Steinmetz Peter Mennel. Die Erweiterung dient als Betriebssicherung, die Marktgemeinde Hard nimmt 124.340 Euro ein. AJK