Nahversorger macht sich frisch

Vorarlberg / 13.05.2019 • 18:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Spar-Kauffrau Beate Moser-Gerstgrasser freut sich auf den neuen Markt. HE
Spar-Kauffrau Beate Moser-Gerstgrasser freut sich auf den neuen Markt. HE

Spar in Satteins bleibt wegen Umbaus zwei Monate geschlossen.

Satteins Seit 2002 wird der Sparmarkt Moser-Gerstgrasser im Herzen von Satteins betrieben. Ab diesem Donnerstag, 16. Mai, 13 Uhr, wird das Geschäft rundum modernisiert und soll nach einer Umbauphase zur Wiedereröffnung im Juli in neuem Glanz erstrahlen und gleichsam mit einem erweiterten Sortiment aufwarten. Die Runderneuerung des Satteinser Nahversorgers zielt darauf ab, mit modernsten Technologien die Energieeffizienz zu steigern und dabei das Konzept Supermarkt 2.0 umzusetzen. Die rund 1,3 Millionen Euro teuren Umbaumaßnahmen sehen in erster Linie eine Erweiterung des Frischebereichs sowie des Bio-Sortiments vor. „Durch die baulichen Maßnahmen entsteht ein komplett neues Einklaufserlebnis“, sagt Wolfgang Kaufmann, Leiter Expansion und Projektentwicklung bei Spar. „Unsere 20 Mitarbeiter freuen sich, Sie nach der Umbauphase mit einigen Eröffnungsangeboten begrüßen zu können“, sieht Spar-Kauffrau Beate Moser-Gerstgrasser der Wiedereröffnung am 11. Juli mit großer Vorfreude entgegen.

Einkaufsservice für Senioren

Um den Satteinser Senioren die Übergangszeit zu erleichtern, wird für größere Einkäufe während des Umbaus ein spezielles Hilfsangebot eingerichtet. Diesbezügliche Anfragen nehmen Reinhard Konzett von HOSA im Gemeindeamt Satteins (Tel. 05524 820841) sowie die Mobilen Hilfsdienste vom Krankenpflegeverein Satteins (Tel. 0664 73083644) entgegen. HE, VN-JS