Musikalischer „Brexit“ zum Muttertag

Vorarlberg / 14.05.2019 • 17:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Sebastian und Anita Mathis lauschten dem Muttertagskonzert.
Sebastian und Anita Mathis lauschten dem Muttertagskonzert.

Bartholomäberg Er war bis auf den letzten Platz gefüllt, der Gemeindesaal in Bartholomäberg. Der Grund: Die Harmoniemusik Bartholomäberg lud zu ihrem bereits traditionellen Muttertagskonzert. Dieses Jahr standen die Musikstücke unter dem Motto „Brexit“. Kapellmeister Mathias Vallaster hatte diverse Blasmusikstücke für seine rund 40 Musiker ausgewählt, um die Musik der Briten genauer unter die Lupe zu nehmen. So gab es eine Reise durch die britische Geschichte, Kultur und Musikvielfalt.

Vom Krönungsmarsch über den englischen Fußball bis hin zu den Beatles und Robbie Williams führte der musikalische Reigen, den die Musiker an diesem Abend dem Publikum präsentierten. Eröffnet wurde das Konzert von der Jugend der Harmoniemusik und anschließend durften die beiden Obmänner Erik Erhard und Mathias Maier 17 Jungmusikanten das Jungmusikerleistungsabzeichen in Junior, Bronze und Silber überreichen. „Es freut uns immer wieder, wenn junge Leute sich weiterbilden und der Musik zugetan sind“, meint die Jugendleiterin Magdalena Maier.

Jungmusiker ausgezeichnet

So freuten sich die Trompeter Leander Wachter, Julian Erhard, Paul Bitschnau und Lukas Bitschnau, die Klarinettisten Franz Tschofen, Fabienne Präg und Katharina Mattle, die Schlagzeuger Elias und Jakob und Noah Fedele sowie Niklas Bitschnau, die Posaunisten Paul Vallaster und Phillipp Radebner (Posaune) sowie die Waldhornisten Roman Wachter und David Zudrell über die Verleihung. Nach drei intensiven Vorbereitungsmonaten präsentierten sich die Musiker an diesem Abend in Höchstform und vom Publikum gab es aus diesem Grund nach dem rund zweistündigen Konzert auch viel Applaus. Str

Die Marketenderinnen Yvonne Erhard, Karin Capelli und Barbara Ganahl.
Die Marketenderinnen Yvonne Erhard, Karin Capelli und Barbara Ganahl.
17 Jungmusikanten konnten das Leistungsabzeichen in Junior, Bronze und Silber entgegennehmen. STR
17 Jungmusikanten konnten das Leistungsabzeichen in Junior, Bronze und Silber entgegennehmen. STR