Reha-Einrichtung in der Harder Wirke

15.05.2019 • 19:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Hard Hard erhält eine ambulante Reha-Einrichtung. Das Angebot kommt von der Senecura. Die Räumlichkeiten befinden sich bei der Wirke im Spannrahmen. Die Marktgemeinde verzichtet zugunsten der Senecura auf das bestehende Vormietrecht. Laut Bürgermeister Harald Köhl­meier bedeutet diese Einrichtung nicht nur eine Entlastung für die stationäre Aufnahme von Patienten, sondern auch 40 zusätzliche Arbeitsplätze für Hard.