Helikopterabsturz

16.05.2019 • 20:21 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bei Arbeiten am Schanzentisch an der Skisprungarena in Oberstdorf kam es am Donnerstagvormittag zu einem Hubschrauber­absturz. Der Lastenhubschrauber wurde zu Bauarbeiten an einem Mast eingesetzt an und stürzte dabei aus bislang ungeklärter Ursache aus etwa zehn bis 15 Meter ab. Der 66-jährige Pilot wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2,5 Millionen Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen, in die auch das Bundesamt für Flugsicherung eingebunden wird. B. Liss