Rumänische Tatverdächtige nach Diebstahlserie festgenommen

Vorarlberg / 21.05.2019 • 17:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Am Nachmittag klickten die Handschellen für die beiden Tatverdächtigen, doch nicht für lange. VN/HB

Anzeige auf freiem Fuß nach fünf Delikten an einem Tag, unter anderem Körperverletzung.

Lustenau, Bregenz Mitten am Nachmittag, es war am Montag gegen 15 Uhr, versuchten ein 17-jähriger und ein 22-jähriger Rumäne in einem Einkaufszentrum in Lustenau in zwei Geschäften die Kassen zu öffnen und zu stehlen. Da dies allerdings erfolglos blieb, zogen sie weiter und stahlen in einer Tierarztpraxis eine Handkasse mit mehreren Hundert Euro Inhalt.

Die beiden Tatverdächtigen konnten gegen 15.37 Uhr in der Negrellistraße in Lustenau von einer Polizeistreife angehalten und festgenommen werden. Während der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die beiden unsteten Verdächtigen bereits am Montagmittag in Bregenz in einer Schule Bargeld aus Schultaschen gestohlen hatten.

Wohnungsinhaber geschlagen

Beim Versuch, in einer nicht versperrten Wohnung in Bregenz Bargeld zu erbeuten, wurden sie vom Wohnungsbesitzer überrascht. Bevor sie flüchteten, versetzten sie dem Wohnungsinhaber einen Faustschlag. Der Mann wurde dadurch leicht verletzt. Außerdem stahlen sie in einem Elektronikgeschäft, ebenfalls in Bregenz, Handyschachteln in der Hoffnung, Mobiltelefone zu erbeuten. Allerdings war in den Verpackungen nur Handyzubehör vorhanden. Bargeld und Handyzubehör konnten sichergestellt werden. Nach Abklärung des Sachverhalts und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Feldkirch werden die beiden Verdächtigen auf freiem Fuß angezeigt.