VS Lustenau-Rotkreuz feiert 50 Jahre und freut sich auf Campus-Neubau

Vorarlberg / 23.05.2019 • 11:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
50 Schokoküsse gab es zum Jubiläum der VS Rotkreuz. vv
50 Schokoküsse gab es zum Jubiläum der VS Rotkreuz. vv

Volksschule feierte großes Jubiläum

lustenau „Allgemein steigende Schülerzahlen brachten auch in der VS Rheindorf eine Schulraumnot mit sich. Dies führte seitens der Gemeinde Lustenau zur Überlegung, im unteren Teil des Schulsprengels der VS Rheindorf eine 16-klassige Volksschule zu errichten.“ So beginnt die Chronik der VS Lusten­au Rotkreuz. Mit Bescheid der BH Feldkirch vom 4. Oktober 1966 erfolgte der Neubau einer 16-klassigen Volksschule in der Rotkreuzstraße und mit Beginn des Schuljahrs 1968/69 startete der Betrieb unter der Leitung von Direktor Anton Fitz.
Damals ging es mit sieben Klassen, 262 Schülerinnen und Schülern und sechs Lehrpersonen los. Wie sehr sich die Klassensituation seither verändert hat, belegt die Tatsache, dass heute in zehn Klassen 203 Kinder von 18 Lehrpersonen unterrichtet werden. Vorübergehend waren in der Schule die hauswirtschaftliche Berufsschule und eine Klasse der Haushaltungsschule sowie eine Expositur der Hauptschule Kirchdorf und eine Klasse der Sonderschule untergebracht. Im Dezember 1969 wurde die Turnhalle fertiggestellt. Während der 50 Jahre wurden in der VS Rotkreuz circa 3000 Schüler unterrichtet.

Der "Quallentanz" der Schülerinnen.
Der “Quallentanz” der Schülerinnen.

Mit launigen Worten begrüßte Direktorin Gerda Loacker die Festbesucher und gab einen kurzen Einblick in den Werdegang der Schule, in der Kreativitätsförderung seit Langem großgeschrieben wird. So konnte man in den Gängen der Schule die Kunstwerke der Schülerinnen und Schüler bewundern, die sie anlässlich der Feier in klassenübergreifenden Projekttagen zum Motto „Tierisch gut“ geschaffen haben.
Der Schulchor unter der Leitung der Direktorin begeisterte mit fröhlichem Gesang, und zum Lied „Love can build a bridge“ gesellten sich auch die Lehrpersonen dazu und sangen kräftig mit. Weil ein “Fäscht uni Schoggi” nach Gerda Loacker kein Fest ist, wurde die mit Schokoküssen gebildete Jubiläumszahl anschließend von den anwesenden Kindern gestürmt.

Vorfreude auf die neue Schule

Die Volksschule Rotkreuz ist in die Jahre gekommen. Bis zum Jahr 2023 soll an dieser Stelle der Campus Rotkreuz mit einer Clusterschule VS/SPZ inklusive Ganztagsbetreuung, Elternberatung, einer Schulproduktionsküche, einem Kindergarten und einer Doppelturnhalle entstehen. Auf dem angrenzenden Grundstück errichtet die Vogewosi ein Gebäude für betreutes Wohnen und eine Kleinkindbetreuung. Als sichere Verbindung zwischen Bahnhofstraße und Rotkreuzstraße wird außerdem ein Fuß- und Radweg errichtet, vor dem Campus-Eingang soll an der Rotkreuzstraße eine Begegnungszone die Sicherheit für die Kinder und nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer erhöhen. Der Baustart wird im nächsten Jahr erfolgen. vv

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.