Karin Keckeis wird neue Tierschutzombudsfrau

Vorarlberg / 31.05.2019 • 16:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Karin Keckeis wird die neue Vorarlberger Tierschutzombudsfrau.

Amtsantritt am 1. Oktober 2019.

Bregenz Karin Keckeis (Jahrgang 1974) absolvierte nach einem abgeschlossenen Studium der Pharmazie von 2000 bis 2007 in Wien das Veterinärmedizinstudium. Daran anschließend erfolgte 2008 bis 2013 das Doktorat am Institut für Tierhaltung und Tierschutz und am Institut für Medizinische Biochemie an der Vetmeduni Wien. Im Jahr 2017 schloss sie die tierärztliche Physikatsprüfung erfolgreich ab. 

Von 2007 bis 2014 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Schweizerischen Hochschule für Landwirtschaft, an der VetMeduni Wien und an der Vetsuisse Fakultät der Universität Bern. Von 2015 bis 2017 war sie als Tierärztin im öffentlichen Veterinär- und Gesundheitswesen und in einer Nutztierpraxis tätig. Seit 2017 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik für Infektologie am Kantonsspital St. Gallen.

Die Amtsdauer der Tierschutzombudsperson beträgt fünf Jahre. Karin Keckeis wird ihr neues Amt am 1. Oktober 2019 antreten. VLK