Kultur am Gutshof Heidensand geht weiter

02.06.2019 • 16:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Gutshof Heidensand wird zum kultu­rellen Veranstaltungsort. Gemeinde
Der Gutshof Heidensand wird zum kultu­rellen Veranstaltungsort. Gemeinde

Lustenau Im Jahr 2016 wurde die Veranstaltungsreihe „Hofkultur“ im Gutshof Heidensand von der Kulturabteilung ins Leben gerufen. Die vierte Auflage ist angelaufen und geht noch bis zum 18. Juni. Der Gutshof Heidensand, nach jahrzehntelanger Verpachtung seit den 1960er-Jahren wieder in den Händen der Marktgemeinde Lustenau, ist ein Ort, der sich etabliert hat: für landwirtschaftliche Projekte, für Begegnung und Vermittlung, zum Austausch, aber auch zum Wiederentdecken für die Bevölkerung. Das Angebot der Veranstaltungsreihe „Hofkultur“ soll dazu beitragen, den Gutshof wieder mehr zu seinem ursprünglichen Nutzen zurückzuführen und das mit einem breit gefächerten Kulturangebot.

Das „Hofkino“ geht am heutigen 3., 5., und 7. Juni weiter. Erstmalig wird bei der Hofkultur in diesem Jahr das Genre Tanz aufgegriffen. „Creatura“ heißt die Produktion von TanzuferInternational, die am 13. und 14. Juni jeweils um 20.30 Uhr aufgeführt wird. Das Café Fuerte präsentiert das Theaterstück „Bus“ noch einmal am Dienstag,
4. und 11. Juni, um 20.30 Uhr.