Rankweil ganz im Zeichen der Umweltwoche

02.06.2019 • 14:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Im Reparaturcafé nehmen ehrenamtliche Elektriker die defekten Elektrogeräte genau unter die Lupe. Marktgemeinde
Im Reparaturcafé nehmen ehrenamtliche Elektriker die defekten Elektrogeräte genau unter die Lupe. Marktgemeinde

Zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Umweltschutz finden statt.

Rankweil Die zehnte Vorarlberger Umweltwoche vom 5. bis 16. Juni soll praktische Tipps und Impulse dazu geben, wie jeder Einzelne vor Ort ganzjährig zum Schutz der Umwelt  beitragen kann. Auch in Rankweil wird zu spannenden Veranstaltungen geladen, der Schwerpunkt liegt auf den Themen Abfall und Lebensmittel.

Lebensmittel sind kostbar

Jährlich wandern pro Kopf laut Abfallanalyse rund elf Kilogramm genießbare Lebensmittel in den Mülleimer. Deshalb wird in der Rankler Umweltwoche ganz speziell auf die Wertigkeit, den Umgang und den Ursprung der Lebensmittel hingewiesen. So wird im Zuge einer Hoftour zu drei landwirtschaftlichen Betrieben am Freitag, 7. Juni, dem Ursprung regionaler Lebensmittel auf den Grund gegangen. Ein Infostand beim Rankler Wochenmarkt am Mittwoch, 12. Juni, informiert darüber wie Lebensmittel richtig aufbewahrt werden und was aus Resten alles gemacht werden kann. Abfall vermieden werden kann auch, indem kaputte Elektrogeräte statt entsorgt wieder instandgesetzt werden. Hilfestellung leistet hier das Reparaturcafé, das am 7. Juni von 14 bis 16.30 Uhr in der Werkstätte der Lebenshilfe wieder seine Tore öffnet.

Tauschrausch statt Kaufrausch

Ein Zeichen gegen Konsumwahn, Umweltverschmutzung und menschenunwürdige Arbeitsbedingungen kann auch im Zuge der ersten Kleidertauschparty der e5-Gemeinde in Kooperation mit Südwind Vorarlberg und der Offenen Jugendarbeit Rankweil gesetzt werden. Unter dem Motto Tauschrausch statt Kaufrausch findet am Freitag, 7. Juni, ab 14 Uhr im Jugendtreff Planet eine Kleidertauschparty statt. Weitere Informationen auf www.rankweil.at/umweltwoche.