b2 Dornbirn treffpunkt

03.06.2019 • 16:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Paloma und Cosima Mock ließen sich die spanische Fiesta nicht entgehen.
Paloma und Cosima Mock ließen sich die spanische Fiesta nicht entgehen.

Hohenems Nicht nur die sommerlichen Temperaturen von 27 Grad heizten beim „s‘Kästle“ den Besuchern ein, sondern auch die Flamencotänzerinnen vom Jaleo-Verein Hohenems. Kastagnettenklänge, wirbelnde Röcke und rhythmisch klingende Absatzgeräusche prägen das Bild des Flamencotanzes, der aus Spanien stammt. Die „Fiesta“ überzeugte aber nicht nur auf tänzerischer Linie, auch kulinarisch konnten sich die rund 250 Besucher auf einiges freuen. Neben einem großen Tapas-Buffet gab es auch original spanische Weine und Sangria. Der Renner am Buffet waren allerdings die frisch zubereiteten Gambas.

Neben Obfrau Rachel Robin-Bowman tanzten noch weitere Damen und ein Herr aus dem Verein in kleinen Gruppen und verzauberten das Publikum. „Es gibt viele verschiedene Stile des Flamencotanzes. Einige mit Kastagnetten und einige ohne“, erklärte Robin-Bowman. „Wir werden heute viele Arten aufführen, und unsere Tänzerinnen mit ‚Jaleos‘ anfeuern.“ Als „Jaleos“ werden Rufe wie zum Beispiel: „Olè!“ bezeichnet, die die Tänzer auf der Bühne anfeuern und motivieren sollen. Dass die Mitglieder mit Herz und Seele dabei sind, fiel auf, als eine Tanzgruppe mit Begeisterung auf der Bühne performte und sich alle umherstehenden Tänzer mitreißen ließen und mittanzten.

US-Profitänzerin Rachel Robin-Bowman übernahm vor fünf Jahren den Jaleo-Verein in Hohenems. Viermal in der Woche finden im Llegando Studio im Kästlepark Trainingsstunden statt. BIN

Obfrau Rachel Robin-Bowman moderierte die Fiesta.
Obfrau Rachel Robin-Bowman moderierte die Fiesta.
Spanische Flamenco-Darbietungen bekamen Zuschauer der „Jaleo-Fiesta“ im Kästlepark zu sehen. BIN
Spanische Flamenco-Darbietungen bekamen Zuschauer der „Jaleo-Fiesta“ im Kästlepark zu sehen. BIN