Dornbirns Hoteliers im regen Austausch

03.06.2019 • 16:14 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Bettina Rhomberg (v.l.), die neue Obfrau-Stellvertreterin Charlotte Hirt, Sebastian Reininger und Gerald Peter bei der JHV. erh
Bettina Rhomberg (v.l.), die neue Obfrau-Stellvertreterin Charlotte Hirt, Sebastian Reininger und Gerald Peter bei der JHV. erh

JHV des Tourismus-Vereins zeigte aktive Szene in der Hotellerie.

Dornbirn Seit dem Bestehen der Dornbirn Tourismus und Stadtmarketing GmbH unter der Leitung von Herbert Kaufmann obliegt dem Dornbirn-Tourismus-Verein keine operative Geschäftstätigkeit mehr. Auf Wunsch des damaligen Bürgermeisters Wolfgang Rümmele sollte jedoch der Verein, unabhängig davon, als Netzwerk für die Hotelbetreiber bestehen bleiben. Das unterstrich mit anerkennenden Worten auch Bürgermeisterin Andrea Kaufmann anlässlich der Jahreshauptversammlung vergangene Woche im Hotel Krone.

Obmann Gerald Peter (Hotel Sonne) arbeitete die Tagesordnungspunkte zügig ab, denn die angekündigte Besichtigung zum Schluss sollte noch bei Tageslicht erfolgen können. Der Bericht des Obmanns beinhaltete Informationen zur empfohlenen Hotelentwicklung in Vorarlberg, erstellt durch Kohl & Partner. Darüber, dass es in Lustenau gleich zwei Hotelprojekte im Millenniumpark gebe, zeigte sich Gerald Peter ein wenig verwundert. Die dort geplanten 236 Gästezimmer würden auch die Dornbirner Hotellerie tangieren. Allerdings merkte er an, dass ein Bauprojekt erst dann fix sei, wenn tatsächlich die Bagger auffahren. Das geplante Hotel Weiss am Bahnhof Dornbirn mit rund 75 Zimmern kann sich Peter als erweitertes Angebot in der Messestadt vorstellen.

Urs Treuthardt, Geschäftsführer des Dienstleisters Bodensee-Vorarlberg Tourismus GmbH, sagte über den digitalen Gastguide todayguide.at: „Wir machen ein Tool, nicht um sagen zu können, wir haben auch eine App“, betonte er launig. Es ginge darum, aktuelle Infos als Mehrwert für den Gast auf das Handy zu kommunizieren und generell in die digitale Welt einzutauchen. Wandel ortet er sowohl in der Organisation als auch in der Erwartung der Gäste, die ihre wertvolle Zeit in Dornbirn intensiv erleben wollen.

Aus dem Vereinsvorstand verabschiedet wurden Sebastian Reininger und Klaus Lingg, dem für 25 Jahre Vereinsarbeit gedankt wurde. Als neue Obmann-Stellvertreterin einstimmig gewählt wurde Charlotte Hirt vom Hotel Hirschen.

Und schließlich folgte die Besichtigung des Erweiterungsbaus der Krone. Hotelchefin Bettina Rhomberg gab Einblick in die neuen Zimmer und erläuterte, worauf es beim Komfort für den Hotelgast ankommt. Bereits am 18. Juni sollen die ersten Besucher einziehen können. erh

Die Hoteliers ließen sich von Bettina Rhomberg den Neubau zeigen.
Die Hoteliers ließen sich von Bettina Rhomberg den Neubau zeigen.