Noch immer Rätsel um Toten im Schlafsack

Vorarlberg / 03.06.2019 • 22:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Tätowierung an der rechten Hand des Verstorbenen. polizei
Tätowierung an der rechten Hand des Verstorbenen. polizei

Nonnenhorn Auch heute noch unklar ist die Identität des Mannes, der vor etwa zwei Wochen in Nonnenhorn verstorben aufgefunden wurde (die VN berichteten). Passanten entdeckten den Mann am Abend des 13. Mai 2019 in der Wasserburger Straße in Nähe des Bodenseeufers. Er hatte sich dort in einen Schlafsack gelegt. Bei der Obduktion des Mannes konnten keine Hinweise eine Fremdeinwirkung festgestellt werden, die Identität des Verstorbenen ist aber weiterhin unklar. Die Ermittler der Lindauer Kriminalpolizei bitten unter der Rufnummer Tel. 08382 910-0 weiterhin um Hinweise zum Verstorbenen. Sie erhoffen sich durch die Bildveröffentlichung eines Schlüsselbundes und einer Tätowierung an der rechten Hand des Verstorbenen weitere Informationen. Der Mann war höchstwahrscheinlich Raucher. Bei seinen Utensilien befand sich eine Schachtel Zigaretten der Marke „John Player Special“.