Altacher Kameradschaftsbund rockt Gemeinde

Vorarlberg / 04.06.2019 • 17:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
„The Smoky Dogs“ sorgten für prächtige Stimmung beim Konzert in Altach. EGLE

Bei „Rock in Altach“ spielten Jürgen „Jury“ Ganahl von Krauthobel sowie „The Smoky Dogs“. Als Veranstalter trat der Altacher Kameradschaftsbund auf.

Altach Ein Kameradschaftsbund, der ein Rockkonzert veranstaltet: Was auf den ersten Blick vielleicht etwas seltsam anmutet, ist in Altach ganz normal. Beim dortigen Kameradschaftsbund hat längst die junge und junggebliebene Generation das Zepter übernommen und präsentiert sich vermehrt mit Veranstaltungen für die ganze Bevölkerung. Bereits zum dritten Mal verwandelte man dabei den Pausenhof der Altacher Volksschule in eine Rockarena. Den musikalischen Auftakt machte dabei Jürgen „Jury“ Ganahl, seines Zeichens Sänger und Gitarrist der Montafoner Mundartrocker „Krauthobel“. Nach dem Soloauftritt folgte ein Duo, das wurde für einen Akteur zum absoluten Heimspiel. Daniel „Danny“ Knapic ist ein waschechter Altacher, der sich quasi in seinem Wohnzimmer sichtlich wohl fühlte. Zur instrumentalen Verstärkung hatte er sich Gerd „Bluesman“ Dog mitgebracht, zusammen nennen sich die beiden „The Smoky Dogs“ und die beiden Vollblutmusiker ergänzten sich sichtlich und vor allem hörbar perfekt. Zusammen heizten die Musiker den zahlreichen Besuchern kräftig ein.

Silvia und Harald rockten in Altach mit. EGLE

Für die Verpflegung sorgten die Mitglieder des Altacher Kameradschaftsbunds. Obmann Arno Lorenz konnte unter anderem auch den Altacher Bürgermeister Gottfried Brändle und seinen Vize Franz Kopf begrüßen. Ebenfalls seine Aufwartung machte der neue Obmann des SCR Altach Harald „Harry“ Oberdorfer. Bei gut gekühlten Getränken und heißen Würsten vom Grill wurde so bis zur Sperrstunde gefeiert und natürlich auch gerockt. CEG