Vielseitiger Projekttag am Götzner BORG

Vorarlberg / 04.06.2019 • 11:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Zehn Kurse wurden angeboten, darunter auch „Erste Hilfe ist einfach“. HOTZ

220 Götzner Schüler nahmen vor Kurzem an zehn Workshops teil und lernten dabei praktische Dinge fürs Leben.

Götzis Das Projekt „Fit for life“ am BORG Götzis wurde vor Kurzem zum dritten Mal durchgeführt. Die Organisation steht vor allem unter der Federführung von Schulärztin Sandra Pichler und Direktor Thomas Rothmund.

Insgesamt haben an den zehn Workshops rund 220 Schüler des BORG Götzis teilgenommen. Die Schüler konnten aus den Themen wie „Das Beste für Ohr und Auge“ (OptikHaus Götzis), „Sozial gut drauf“ (Soziales Jahr), „Essstörungen“ (Caritas), „Unterwegs in der virtuellen Welt (Polizei Götzis) oder HIV/Aids (Aids Hilfe) und „Bling-Bling Glücksspielparcours (Supro) auswählen. Aber auch die Workshops: „Kinder- und Jugendanwaltschaft“ (kija), „Verträge sind einzuhalten“ (Kanzlei LF), „Von Kröten und Mäusen – der Zirkus um das liebe Geld“ (Ifs) oder „Erste Hilfe ist einfach“ stießen auf großes Interesse.

„Ziel ist es, die Schüler in ihrer Persönlichkeit zu stärken und positive Wege für nachhaltiges Wohlbefinden aufzuzeigen. Die breit gestreuten Workshops für die Schüler bieten wichtige Impulse – vom rechten Handeln in Notsituationen über das Unterschreiben von Verträgen bis zum sorgsamen Umgang mit den Sinnesorganen Auge und Ohr. Zahlreiche wichtige Organisationen stellen im Rahmen des Aktionstages ihre Angebote zur Unterstützung für junge Menschen vor,“ erklärt Direktor Thomas Rothmund. VER

Was hat dir persönlich am Aktionstag gefallen?

 Ich habe am Workshop "Soziale Arbeit" teilgenommen. Dabei habe ich viele interessante Einblicke in die Arbeit im sozialen Bereich erhalten. Das motiviert mich, später in diesem Bereich zu arbeiten. Rosa Wieser, 15, Schulsprecherin  Hotz

Ich habe am Workshop „Soziale Arbeit“ teilgenommen. Dabei habe ich viele interessante Einblicke in die Arbeit im sozialen Bereich erhalten. Das motiviert mich, später in diesem Bereich zu arbeiten. Rosa Wieser, 15, Schulsprecherin Hotz
Ich war beim Erste-Hilfe-Kurs im Turnsaal. Es war sehr interessant, obwohl ich schon viel wusste. Wir haben miteinander das richtige Verhalten im Ernstfall praktisch geübt und wiederholt. Alexander Baumgartner, 19, Schüler hotz
Ich war beim Erste-Hilfe-Kurs im Turnsaal. Es war sehr interessant, obwohl ich schon viel wusste. Wir haben miteinander das richtige Verhalten im Ernstfall praktisch geübt und wiederholt. Alexander Baumgartner, 19, Schüler hotz
 Ich bin erstmals beim Projekttag im BORG dabei. Es hat mir Spaß gemacht, mit den Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. Sie haben alle großes Interesse am Thema gezeigt. Johannes Walser, Referent - Anwaltskanzlei Längle-Fußenegger-Singer hotz
Ich bin erstmals beim Projekttag im BORG dabei. Es hat mir Spaß gemacht, mit den Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. Sie haben alle großes Interesse am Thema gezeigt. Johannes Walser, Referent – Anwaltskanzlei Längle-Fußenegger-Singer hotz
 Ich finde, der Workshop "Verträge sind einzuhalten", den ich gerade besucht habe, war sehr informativ. Ich konnte dem Vortrag gut folgen und die Beispiele waren auf den Alltag bezogen. Aus meiner Sicht sehr lebensnah. Eva Kienböck, 16, Schülerin hotz
Ich finde, der Workshop „Verträge sind einzuhalten“, den ich gerade besucht habe, war sehr informativ. Ich konnte dem Vortrag gut folgen und die Beispiele waren auf den Alltag bezogen. Aus meiner Sicht sehr lebensnah. Eva Kienböck, 16, Schülerin hotz