Misstöne vor der Eröffnung

10.06.2019 • 16:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Neuer Campingplatz Enz steht kurz vor der Eröffnung. Rechtzeitig zur Gymnaestrada soll das Bauvorhaben abgeschlossen sein. VN/Steurer

Neuer Campingplatz Enz steht kurz vor der Eröffnung. Rechtzeitig zur Gymnaestrada soll das Bauvorhaben abgeschlossen sein. VN/Steurer

Neos kritisieren städtische Unterstützung für den neuen Campingplatz.

Dornbirn In wenigen Wochen, rechtzeitig zu Beginn der Weltgymnaestrada, wird der neue Campingplatz Enz eröffnet. Anders als der Großteil der Stadtvertretung üben die Neos massive Kritik am Millionenprojekt, weil ihrer Meinung nach Steuergeld verschwendet wird.

Stadt finanziert größtenteils

Betreiberin und Bauherrin des neuen Campingplatzes ist die Dornbirner Seilbahngesellschaft, finanziert wird das Projekt zum größten Teil von der Stadt. Der Griff in die Stadtkasse ist für Neos-Stadtvertreter NR Gerald Loacker nicht nachvollziehbar: „Mit dem Geld der Steuerzahler wird hier privaten Campingplätzen in Vorarlberg Konkurrenz gemacht.“ Loacker ist außerdem überzeugt, dass ohne weitere finanzielle Hilfe der Stadt der Betrieb ohnedies niemals kostendeckend geführt werden könne.

Alles eher als nachvollziehbar sind seiner Meinung nach die Kostenschätzungen: „Ursprünglich war von 1,9 Millionen Euro die Rede, kurz danach wurden 2,5 Millionen und bald darauf 3,4 Millionen Euro veranschlagt, nun sollen es 3,2 Millionen sein.“ Zwei Jahre lang sei hinauf und hinunter gerechnet worden, bis am Schluss niemand mehr genau sagen könne, was auf die Steuerzahler zukomme.

4-Sterne-Platz

Für Bürgermeisterin Andrea Kaufmann ist die städtische Unterstützung schon in Hinblick auf den boomenden Campingtourismus mehr als gerechtfertigt und deshalb sinnvoll. Um wieder in den internationalen Campingführern aufzuscheinen, wurde der Standard des Platzes auf vier Sterne angehoben. Erwartet wird, dass sich die Nächtigungszahlen von bisher 6000 in Zukunft mindestens auf 12.000 verdoppeln werden. Auch die Karrenseilbahn erwartet sich vom Campingplatz, der sich in unmittelbarer Nähe der Talstation befindet, eine weitere Zunahme der Beförderungszahlen. HA