Illausweitung

11.06.2019 • 16:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Über 22 Millionen Euro werden in Feldkirch voraussichtlich ab Winter 2020 in die Erweiterung der Kapfschlucht investiert. Die Ill soll an der neuralgischen Engstelle ein bis zu acht Meter breiteres Bett erhalten (die VN berichteten). Kommenden Montag, 17. Juni, ab 19 Uhr werden im Pförtnerhaus Feldkirch Anrainer und Interessierte genauer über den Stand des Projektes informiert. Projektleiter Wolfgang Erath bezeichnet den errechneten Schaden in der Feldkircher Innenstadt beim aktuellen Stand der Dinge mit 73 Millionen Euro. Er steht gemeinsam mit Bürgermeister Wolfgang Matt und dem zuständigen Stadtrat Rainer Keckeis für Fragen zur Verfügung. rendering MarteMarte