Närrisches Fest am Kummenberg sollte den Sommer einläuten

Vorarlberg / 11.06.2019 • 06:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Verantwortlich für die Sommernachtsparty zeichnete das OK-Team Stefan, Obmann Christian Mathis, Steffi und Marco. EGLE

Neuburgnarren luden zur Sommernachtsparty im Koblacher Klettergarten.

Koblach Was ein richtiger Faschingsnarr ist, dem kann die Zeit bis zum Fasching gar nicht schnell genug vergehen. Zur Überbrückung der – für so einige viel zu langen – Wartezeit bietet sich da dann doch ein kleines, beschauliches Fest in der wärmeren Jahreszeit an. Das dachten sich zumindest zum mittlerweile zweiten Mal die Neuburgnarren Koblach und luden deshalb zu einer Sommerparty ein. Als Veranstaltungsort wählte man ein speziell lauschiges Plätzchen, den Koblacher Klettergarten. Besonderer Pluspunkt ebendort sind – neben der wunderbaren Atmosphäre – die nur spärlich vorhandenen Nachbarn, wodurch auch die Sperrstunde deutlich nach hinten verlegt werden konnte.

Anna-Lena, Patrizia und Sandra waren bei der Sommernachtsparty mit dabei.
Anna-Lena, Patrizia und Sandra waren bei der Sommernachtsparty mit dabei.

Obmann Christian Mathis fasst den Ansatz zusammen: „Wir wollen ein Fest für die ganze Familie, wo Alt und Jung gerne gesehen sind und sich einen schönen Abend machen können.“ Unter den Gästen mit dabei – neben vielen Koblachern – auch zahlreiche stattliche Abordnungen von anderen Faschingsvereinen, die Götzner Schalmeien warteten sogar mit einem Ständchen auf. Bei dem einen oder anderen kühlen Getränk und köstlichen Leckereien vom Grill wurde so standesgemäß der Sommer in Koblach eingeläutet. CEG

Das Grillteam zeigte vollen Einsatz: Michi, Alex und Daniel mit schwerer Bewaffnung am Rost.
Das Grillteam zeigte vollen Einsatz: Michi, Alex und Daniel mit schwerer Bewaffnung am Rost.