Wenn das Spielzeug Urlaub macht

Vorarlberg / 11.06.2019 • 17:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Yari und sein Kindi-Kumpel präsentieren, wie sie sich kreativ ausgetobt haben.
Yari und sein Kindi-Kumpel präsentieren, wie sie sich kreativ ausgetobt haben.

Projekt „Spielzeugfreier Kindergarten“ im Kiga Haselstauden.

Dornbirn „Urlaubsstimmung“ herrscht bei den Kindern der Sonnengruppe im Kindergarten Haselstauden schon seit Wochen. Wa­rum? Weil hier das Spielzeug bereits seit über sieben Wochen „Ferien“ macht. Auch heuer führt Susanne Poley gemeinsam mit Kollegin Hannah Hassler das Projekt „Spielzeugfreier Kindergarten“ durch. Dieses besondere Projekt findet bereits zum vierten Mal statt und ist eine kleine „Erfolgsgeschichte“ für Initiatorin Susanne Poley. „Das Projekt findet seit Jahren großen Anklang bei den Kindern und auch den Eltern, die voll dahinterstehen und uns voll unterstützen. So war es klar, dass wir auch dieses Jahr wieder eine spielzeugfreie Zeit in unserer Gruppe machen“, erklärt sie.

Auch wenn nach sieben Wochen ohne vorgefertigtes Spielzeug nur ein Puzzle und ein paar Legosteine aus dem Urlaub zurückgekehrt sind, herrscht keine Langeweile in der Gruppe. Es werden Rollenspiele veranstaltet, ein paar Kinder beobachten, was vor dem Fenster passiert, ein anderes Grüppchen bastelt aus Papier Kochgeschirr für die Koch­ecke. Man spürt die Ruhe und Ausgeglichenheit der Kinder förmlich und dass das zentrale Anliegen des Projekts bereits Früchte trägt: Die Entfaltung und Förderung der Kontaktfähigkeit und Kreativität, die Erlebnisfähigkeit und die Konflikt- und Friedenstätigkeit werden sensibilisiert und gestärkt.

Das Projekt gliedert sich in drei Phasen: In der Vorbereitungsphase wird das Spielzeug reduziert und die Kinder auf die spielzeugfreie Zeit hingeführt. Die zweite Phase dauert sieben Wochen. Hier werden die Spielecken neu erobert und neue Spiele mit Möbeln, Decken, Kartons erfunden sowie Ausflüge in die Natur gemacht. In der dritten Phase beginnt wieder der Spielzeugaufbau und nach und nach werden die Spielmaterialien wieder eingeführt.

Aktuell befinden sich die Sonnenkinder in der dritten Phase und dürfen jeden Tag wieder ein neues Spielzeug zurückbeordern. Bei einer täglichen „Konferenz“ wird demokratisch bestimmt, was zurück in die Spielecken darf. Dieses Mal siegt das „große Arbeitstablett“ knapp vor den Puppen, was am Ende dann aber gar nicht so wichtig ist. Die Kinder wissen ja, dass es so viele Möglichkeiten gibt, auch wenn die Puppen noch ein bisschen Urlaub machen. cth

Im Kindergarten Haselstauden verzichten die Kinder sieben Wochen lang auf vorgefertigtes Spielzeug.cth
Im Kindergarten Haselstauden verzichten die Kinder sieben Wochen lang auf vorgefertigtes Spielzeug.cth