Bewaffneter Raubüberfall auf eine Spielhalle im Allgäu

14.06.2019 • 20:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Scheidegg In Scheidegg nahe Lindau herrschte am Donnerstagabend Raubalarm.

Als die Angestellte einer Spielothek in Scheidegg kurz vor 22 Uhr den Betrieb verlassen wollte, wurde sie von einem unbekannten Mann mit einem Messer bedroht und zurück in die Spielothek gedrängt. Dort entwendete der Täter unter Vorhalten des Messers Bargeld aus mehreren Geldkassetten. Die Frau blieb bei dem Vorfall unverletzt.

Großfahndung

Nach dem Vorfall in der Blasenbergstraße fahndeten mehrere Polizeibeamte aus Lindenberg und umliegenden Dienststellen sowie der Operativen Ergänzungsdienste Kempten und des Kriminaldauerdienstes Memmingen nach dem flüchtigen Räuber.

Dieser ist rund 185 cm groß und von schlanker Statur. Zur Tatzeit trug der noch Unbekannte dunkle Kleidung und hatte sein Gesicht mittels einer Skimaske mit waagrechtem Sehschlitz verdeckt. Die weiteren Ermittlungen zu dem Fall werden von der Kriminalpolizei Lindau geführt.