Der Lions-Jahrhundertwald wächst nun auch in Ebnit

Vorarlberg / 19.06.2019 • 18:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ideengeberin und Organisatorin Irmi-Marie Sachs-Ritter. VN/JS
Ideengeberin und Organisatorin Irmi-Marie Sachs-Ritter. VN/JS

Dornbirn Zum dritten Mal trafen sich kürzlich Lions-Club-Mitglieder aus dem ganzen Land, um das Lions-Jahrhundertwald-Projekt fortzusetzen. Nach dem Hochjoch in Schruns und dem Gebiet Hüggen in Blons kamen die Hobbyförster heuer in 1270 Meter auf Pfarrers Älpele in Ebnit zusammen, um unter fachkundiger Anleitung der Mitarbeiter der Wildbauch und Lawinenverbauung einen Mischwald, bestehend aus 2019 Bäumchen, zu setzen.

Das heuer mit dem Schutzwaldpreis ausgezeichnete Projekt erfreut sich großer Beliebtheit und zieht das Interesse aus ganz Österreich sowie dem benachbarten Ausland auf sich. „Ziel ist es, in jeder der zehn Lions-Regionen des Landes einen Jahrhundertwald anzupflanzen“, sagt Ideengeberin und Organisatorin Irmi-Marie Sachs-Ritter. Auch heuer beteiligten sich wieder an die 200 Clubmitglieder, allen voran der Präsident des örtlichen Lions Club (LC) Dornbirn, Reinhard Maurer, an der Sozialaktion. Bestens versorgt von Harry Tripolt und Kerstin Kutzer genossen unter anderem Marie-Louise Dietrich (LC Fortuna), Maria Ellensohn-Schmid und Markus Schnetzer (LC Rheintal amKumma), Otmar Ganahl und Josef Müller (LC Bludenz), Isabella Abler und Ruth Plangger (LC Rheindelta-Hofsteig), Marcella Künzler und Werner Steurer (LC Bregenzerwald) und Joe Tschofen (LC Silvretta) die gemeinsame Pflanzaktion. VN-JS

Die Lions-Club-Mitglieder waren im steilen Gelände unterwegs, um auf Pfarrers Älpele den Lions-Jahrhundertwald zu pflanzen. Weinhandl
Die Lions-Club-Mitglieder waren im steilen Gelände unterwegs, um auf Pfarrers Älpele den Lions-Jahrhundertwald zu pflanzen. Weinhandl