Sechs Führerscheine nach Aktion scharf weg

Vorarlberg / 21.06.2019 • 22:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Mehrere Lenker mussten an der Weiterfahrt gehindert werden.  vol.at/Vlach
Mehrere Lenker mussten an der Weiterfahrt gehindert werden. vol.at/Vlach

Schwerpunktkontrolle Suchtgift und Alkohol im Straßenverkehr in Bregenz und Dornbirn.

Bregenz, Dornbirn In der Nacht auf Donnerstag, von 18 bis 2 Uhr, wurde in den Bezirken Bregenz und Dornbirn eine Schwerpunktkontrolle Suchtgift und Alkohol im Straßenverkehr durchgeführt.

An der Aktion beteiligten sich 13 Polizeibeamte aus den Bezirken Bregenz und Dornbirn, die Landesverkehrsabteilung sowie zwei Polizeiärzte.

Fünf Drogenlenker

Es wurden dabei fünf durch Suchtgift und sieben durch Alkohol beeinträchtigte Lenker (einer davon mit 1,6 Promille) beanstandet und an der Weiterfahrt gehindert.

Sechs Führerscheine wurden an Ort und Stelle abgenommen. Insgesamt sind 198 Alkovortests durchgeführt worden. 16 weitere Anzeigen nach der Straßenverkehrsordnung und dem Kraftfahrgesetz wurden erstattet sowie neun Organstrafmandate ausgestellt. Gegen zwei Personen erfolgt Anzeige nach dem Suchtmittelgesetz.