SP-Anfrage zum Bikepark-Ausbau

Vorarlberg / 25.06.2019 • 20:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Debatte um den Ausbau des Bikeparks in Bürserberg dauert an.  VN/Lerch
Die Debatte um den Ausbau des Bikeparks in Bürserberg dauert an.  VN/Lerch

Bürserberg Die geplante Erweiterung des Bikeparks Brandnertal im Bereich Tschengla in Bürserberg, der vor allem aus touristischer Sicht als Bringer gilt, sorgt nach wie vor für Debatten und hält auch die Landesregierung auf Trab. Neben Naturschützern schalten sich auch die Sozialdemokraten mit der Bludenzer Abgeordneten Manuela Auer (SP) in die Diskussionen ein. Aus ihrer Sicht geht es vorrangig um die Erschließung des Loischkopfs, in der Naturschutzorganisationen einen massiven Eingriff in Biotope und den Lebensraum von Auer- und Birkhühnern befürchten. Auer geht zwar davon aus, dass der Bescheid der Bezirksbehörde Bludenz bereits Rechtskraft erlangt hat und damit die Frist zur Berufung gegen den Bescheid offenbar verstrichen ist, richtet aber dennoch in einer Anfrage neun Fragen zum Ausbau an Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser (VP). Unter anderem will Auer wissen, ob im Zuge der Erschließung des Loischkopfs der Bau einer Bahn geplant ist und mit welcher Summe der Bikepark gefördert wird. Auch Möglichkeiten, wie gegen den Ausbau doch noch berufen werden kann, will Auer in Erfahrung bringen. VN-TW