Frastanzer Volksschüler starten als Erste in die Sommerferien

Vorarlberg / 28.06.2019 • 18:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Schüler der Volksschule Frastanz-Hofen freuen sich über den Frühstart in die Sommerferien. he
Die Schüler der Volksschule Frastanz-Hofen freuen sich über den Frühstart in die Sommerferien. he

Frastanz Die Schüler der Volksschule Frastanz-Hofen freuen sich bereits knapp eine Woche früher als der Rest der Vorarlberger Schülerschar über die Ausgabe ihrer Zeugnisse und auf den Start in die großen Ferien. Sämtliche schulfreien Tage wurden nämlich an den Beginn der Sommerferien gelegt, damit die Bauherren des neuen Bildungszentrums Frastanz-Hofen bereits eine Woche früher freie Hand beim Werken haben und die Schüler mit einem freien Rücken den Sommer genießen. Am 9. September starten die Volksschüler dann wieder in das neue Schuljahr.

Hofen

Die Bauarbeiten am neuen Bildungszentrum, auch als das größte Bauvorhaben in der Geschichte der Marktgemeinde bezeichnet, haben aber bereits während dem laufendes Schulbetriebs im Mai begonnen. So ist an der Nordseite des bestehenden Gebäudes, angrenzend an den Adalbert-Welte-Saal, bereits eine große Baugrube zu sehen. Bis 2021 soll diese aber bereits gefüllt und das rund 20,1 Millionen Euro teure Bildungszentrum für Volksschüler, Kindergärtler und Kleinkindbetreuung seine Pforten öffnen.

Nochmals Ferien

Für die bereits in die Sommerpause verabschiedeten Volksschüler und Lehrpersonen bedeutet das somit, dass auch im kommenden Jahr noch einmal die Möglichkeit oder Notwendigkeit besteht, als Erste in den Sommer zu starten. HE, VN-JLO