Pro Kopf nur 685 Euro Schulden in Röthis

03.07.2019 • 16:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Röthis Die Gemeindevertretung von Röthis hat den Rechnungsabschluss 2018, der Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von rund 7,7 Millionen Euro ausweist, in ihrer letzten Sitzung einstimmig beschlossen. Der Schwerpunkt der Investitionen lag in der Vorderlandgemeinde im vergangenen Jahr eindeutig auf dem Bereich Infrastruktur. So schlägt die Erneuerung mehrerer Wasserleitungen mit rund 786.000 Euro zu Buche. Erfreulich ist die Tatsache, dass eine im Voranschlag vorgesehene Darlehensaufnahme in Höhe von 300.000 Euro nicht erforderlich war. Der Schuldenstand der Gemeinde konnte sogar um rund 150.000 Euro auf ca. 1,4 Millionen Euro reduziert werden. Somit ist die Pro-Kopf-Verschuldung auf 685 Euro gesunken. MIMA