Baupause beim Hochwasserschutzprojekt in Lochau

Vorarlberg / 04.07.2019 • 11:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die beiden Bachdurchlässe als „Brücken-Elemente“ für den späteren Einschub unter die Gleise der ÖBB sind soweit fertig. Jetzt wird eine Baupause bis 26. August eingelegt. BMS

Bereits große Fortschritte beim Kugelbeer- und Oberlochauerbach.

Lochau Gut vorangekommen sind die Arbeiten im Rahmen des Projektes „Hochwasserschutz Kugelbeerbach und Oberlochauerbach“ am See. Die Durchlässe für die ÖBB-Brücken sind fertig. Jetzt wird für den ungestörten ­Badebetrieb eine Baupause bis zum 26. August eingelegt. In den letzten Wochen wurden im Bereich Kugelbeerbach und Oberlochauerbach die beiden Brückenbauwerke für die ÖBB-Bach-Querung in Form vorgefertigter „Bachdurchlässe“ errichtet. Die Bäche wurden im Baustellenbereich gespundet, das Erdreich wurde ausgehoben. Sozusagen im neuen Bachbett wurden dann „auf Schienen“ die beiden rechteckigen Bachdurchlässe mit einer Breite von rund sechs bzw. zweieinhalb Metern betoniert.
Nach der Baupause werden zwischen dem 30. August und 6. September die beiden Bachdurchlässe als „Brücken-Elemente“ unter die Bahntrasse eingeschoben. Die Strecke wird gesperrt. Zwischen den Bahn­höfen Lochau-Hörbranz und ­Bregenz Hauptbahnhof wird voraussichtlich für fünf Tage/Nächte ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Durchlässe für Fuß- und Radweg

In der Folge werden in derselben „Baugrube“ die beiden Durchlässe für die Fuß- und Radweg-Brücke über den Kugelbeerbach bzw. den Oberlochauerbach erstellt. Die bestehenden provisorisch errichteten Fuß- und Radweg-Bachübergänge werden wieder abgetragen. Und da auch die Badesaison zu Ende ist, kann der „Fuß- und Radverkehr“ über die neu angelegte „Baustraße“ durch den Liegewiesenbereich und weiter bis zum Ende des Strandbadgebäudes umgeleitet werden.

Errichtung der ÖBB-Brückenbauwerke im Rahmen des Projektes „Hochwasserschutz Kugelbeerbach und Oberlochauerbach“ am See.
Errichtung der ÖBB-Brückenbauwerke im Rahmen des Projektes „Hochwasserschutz Kugelbeerbach und Oberlochauerbach“ am See.

Die Fertigstellung der Arbeiten an Kugelbeerbach und Oberlochauerbach mit den beiden Fuß- und Radwegbrücken mitsamt den Bachumlegungen und dem Ausbau der Mündungsbereiche in den See wird mit 18. Dezember angegeben.
Im zweiten Bauabschnitt werden Kugelbeerbach und Oberlochauerbach im kommenden Jahr von der L 190 bis hinauf zur L 1 bzw. zur Sporthalle freigelegt
und renaturiert. Die beiden Brückenelemente an der Landesstraße L 190 werden voraussichtlich im 2021/2025 erstellt. Im September erfolgt auch der Abbruch des bestehenden Strandbadgebäudes. Das von der Gemeindevertretung bereits beschlossene Neubauprojekt wird über die Wintermonate umgesetzt. Das neue Bad kann schließlich im Mai 2020 eröffnet werden. bms