Das Tor zum Lustenauer Ortszentrum wurde runderneuert

Vorarlberg / 04.07.2019 • 11:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das neue Bushäuschen verfügt über 50 Fahrradstellplätze. GEMEINDE

Begegnungszone und weitere Neuerungen in der Kaiser-Franz-Josef-Straße.

lustenau Breite Gehsteige, Radstreifen und mehr Grün, eine markante Bushaltestelle mit Radparkplatz beim Kreisverkehr und eine Begegnungszone vor der Volksschule Kirchdorf. Die Kaiser-Franz-Josef-Straße, Lustenaus Entrée ins Lustenauer Zentrum, hat ein neues Gesicht bekommen.

Anfang Juni 2019 wurden die Bauarbeiten in der Kaiser-Franz-Josef-Straße abgeschlossen. Nun finden sich hier breite Gehsteige, Radfahrstreifen und 21 Bäume wieder. Gestartet wurde letzten Sommer mit der Erneuerung der Trinkwasserleitung und der neuen Begegnungszone vor der Volksschule Kirchdorf.

Die Begegnungszone vor der Volksschule Kirchdorf soll der Sicherheit gelten, vor allem der der Kinder.
Die Begegnungszone vor der Volksschule Kirchdorf soll der Sicherheit gelten, vor allem der der Kinder.

Der Spatenstich für die Umgestaltung des Engelkreisverkehrs folgte im Dezember. Jetzt hat die Einfahrt der Kaiser-Franz-Josef-Straße einen repräsentativen Buswartebereich mit 50 Fahrradparkplätzen und einen neu gestalteten Straßenraum, der das Radfahren und Gehen an dem Verkehrsknotenpunkt sicherer machen soll. Die Verknüpfung von Rad und Öffis war oberstes Gebot bei der Neugestaltung der Kaiser-Franz-Josef-Straße und des Engelkreisverkehrs, heißt es aus dem Rathaus. Ein extra geführter Radstreifen erleichtert Radlerinnen und Radlern nun die Einfahrt in die Kaiser-Franz-Josef-Straße. Ein neuer Radstreifen führt die Radler nun an den Radparkplätzen vorbei ins Hasenfeld, sodass diese nicht mehr in den Kreisverkehr fahren müssen.

Bei der Bushaltestelle ermöglicht der kombinierte Fuß- und Radübergang das sichere Queren der Straße. Auch auf die Freiraumgestaltung wurde großer Wert gelegt. So säumen Blumen, Gräser und Stauden die neuen Mittelinseln, die Straße und den Kreisverkehr. Die bestehenden Bäume wurden erhalten, 21 neue entlang der Kaiser-Franz-Josef-Straße neu gepflanzt.