Das Bocks Restaurant in Wald soll neuen Schwung ins Dorf bringen

05.07.2019 • 13:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die kleine Vanessa übt sich schon als Feinschmeckerin. Hier mit Valentina Pisoni.

Kulinarische Bereicherung am Arlberg.

Wald a. A. Mit dem Kauf des am Fuß der Arlberg Chalets befindlichen Restaurants erfüllte sich Tischlermeister Martin Drissner einen Kindheitstraum, nämlich jenen, einmal Gastwirt zu sein. Am Samstagabend stand die Eröffnung des freundlich gestalteten Restaurants auf dem Programm.
Eigentümer Martin Drissner und Managerin Daniela Pisoni haben in den vergangenen Wochen mit Herzblut die Räumlichkeiten auf Vordermann gebracht. Drissner als Tischlermeister und Inhaber einer Tischlerei hat allerhand gute Ideen eingebracht.

Gemeinsam mit ihrem gesamten Team begrüßten sie bei der offiziellen Eröffnung die zahlreichen Gäste herzlich. „Es soll wieder etwas laufen. Gäste und Einheimische sind herzlich willkommen“, freute sich Managerin Pisoni. Das Küchenteam sorgt für gut bürgerliche Küche, feine Weine werden kredenzt. Neben der Führung des Restaurants läuft auch die Vermietung der neu erstellten Arlberg Chalets über den Tisch von Daniela Pisoni und Martin Drissner.

Viele Glückwünsche

Über den neuen Schwung im Dorf freute sich insbesondere Bürgermeister Martin Burtscher, der mit Gattin Heidi gekommen ist. In die Gratulantenschar reihten sich zudem Mama Hedi Pisoni, Kerstin Biedermann-Smith (Geschäftsführerin Alpenregion Bludenz), der Bludenzer Vizebürgermeister Mario Leiter und Gastronom Joachim Stockinger (Bergrestaurant Sonnenkopf). Auch die Lieferanten Christian Grass (Vorarlberg Milch) und Heinz Huber (Mohrenbrauerei) gaben sich ein Stelldichein und beglückwünschten Martin Drissner zu seiner neuen Errungenschaft. Mit Verwandten, Freunden, Nachbarn und Chalet-Besitzern wurde bei Fingerfood und Gegrilltem bis in die späte Nacht gefeiert. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Musikanten der Brazer Böhmischen und die Bauernfänger. DOB