Lange Finger am Opferstock

05.07.2019 • 20:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Höchst Beamte der Polizeiinspektion Höchst konnten einem 36-jährigen Vorarlberger, der in Höchst wohnhaft ist, zwei Diebstähle aus dem Opferstock der örtlichen Kirche St. Johann nachweisen. Der Beschuldigte begab sich laut Mitteilung der Polizei am vergangenen Mittwoch um 14.20 Uhr in die Kirche, brach den Opferstock mit einem auf dem Altar vorgefundenen Eisenkreuz auf und stahl daraus einen geringeren Geldbetrag. Am Donnerstag um 9.50 Uhr begab sich der Mann erneut in dieselbe Kirche und stahl aus dem von ihm am Vortag bereits aufgebrochenen Opferstock noch einen weiteren Geldbetrag.

Der Beschuldigte wurde von der Polizei Höchst festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.