Feldkirch

07.07.2019 • 15:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Mit einem Steinbock, Felix, hat der Wildpark begonnen.
Mit einem Steinbock, Felix, hat der Wildpark begonnen.

Der Ardetzenberg in Feldkirch ist einer der prägenden Berge der Montfortstadt. Seit 1963 befindet sich auf ihm der Wildpark Feldkirch, der zu den beliebtesten Ausflugsziele im Land gehört. Als er gegründet wurde, befand sich dort auch noch das Hotel Stadtberg, an seiner Stelle steht heute eine Wohnanlage. Auf den Hängen des Berges wird schon seit den Zeiten der Grafen von Montfort Wein angebaut.

Das Hotel Stadtberg im Eröffnungsjahr des Wildparks.

Das Hotel Stadtberg im Eröffnungsjahr des Wildparks.

Eulen und andere Raubvögel gibt es im Wildpark nicht mehr.

Eulen und andere Raubvögel gibt es im Wildpark nicht mehr.

Blick über das Reichenfeld zum Ardetzenberg. Der Berg ist auch abseits des Wildparks eines der beliebtesten Naherholungsgebiete der Stadt.

Blick über das Reichenfeld zum Ardetzenberg. Der Berg ist auch abseits des Wildparks eines der beliebtesten Naherholungsgebiete der Stadt.