Tanzhaus Hohenems bei der Gymnaestrada 2019

Vorarlberg / 07.07.2019 • 16:59 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Probe des Tanzhauses Hohenems mit der Band „Die Schurken“. 36 Tänzerinnen und Tänzer mit und ohne Behinderungen sind mit dabei.
Probe des Tanzhauses Hohenems mit der Band „Die Schurken“. 36 Tänzerinnen und Tänzer mit und ohne Behinderungen sind mit dabei.

Die inklusive Tanzgruppe wird von der Band „Die Schurken“ begleitet.

Hohenems Die Weltgymnaestrada, das größte internationale Breitensportfestival der Welt, wird bis 13. Juli in Dornbirn das Publikum begeistern. Mit dabei ist auch die inklusive Tanzgruppe „Tanzhaus Hohenems“.

Die Tanzgruppe der Turnerschaft Hohenems und der Lebenshilfe Vorarlberg war bei der letzten Weltgymnaestrada in Helsinki das erste Mal dabei. Die Teilnahme als damals erste inklusive Tanzgruppe aus Österreich hinterließ einen bleibenden Eindruck. „Wir haben 2015 viele tolle Erfahrungen gemacht. Daher war die Anmeldung für die heimische Weltgymnaestrada schnell entschieden. Das Schöne daran ist, dass es kein Wettkampf ist. Es geht rein um die Freude am gemeinsamen Turnen bzw. Tanzen“, erklärt Tanzhaus-Leiterin Britta Hafner.

„Die Schurken“ mit dabei

Für die Auftritte im Juli wurde seit Jahresbeginn nicht nur eine neue Choreografie einstudiert. Erstmals wird das Tanzhaus Hohenems von der Band „Die Schurken“ live begleitet. „Das Publikum darf sich auf etwas ganz Besonderes freuen. Insgesamt sechs Mal werden wir in Hohenems bzw. der Messe Dornbirn auftreten. Zudem sind wir beim Einmarsch der Nationen bei der Eröffnung dabei und werden alles hautnah erleben“, so Britta Hafner. Finanziert hat sich das Tanzhaus Hohenems die Teilnahme übrigens selbst, unter anderem mit Auftritten im Vorfeld. Bis gestern wurde noch fleißig geprobt, bis 36 Tänzerinnen und Tänzer mit und ohne Behinderungen wieder zeigen können, wie gelebtes „Mitanand“ begeistert.

Videodrehs im Vorfeld

Das Tanzhaus Hohenems gestaltete bereits im organisatorischen Vorfeld der Weltgymnaestrada aktiv mit. „Für die Choreografie des ‚World-Teams‘ wurde letztes Jahr ein Lehr­video gedreht, wo Mitglieder des Tanzhauses Hohenems mitwirkten. Mit diesem Video lernen an die 2000 Teilnehmende aus der ganzen Welt ihre Schritte übers Internet. Aber auch im Video zum Gymnaestrada-Song sind zwei unserer Tänzerinnen und Tänzer zu sehen“, so Liba Selner, ebenfalls Leiterin des Tanzhaus Hohenems, abschließend. Mehr zum Tanzhauses Hohenems unter www.tanzhaus-hohenems.at