Große „Velkommen“-Party in Götzis

Vorarlberg / 08.07.2019 • 18:04 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die dänischen Sportler wurden am Sonntag im Festzelt willkommen geheißen. Veronika Hotz
Die dänischen Sportler wurden am Sonntag im Festzelt willkommen geheißen. Veronika Hotz

Götzis begrüßte auf Außenbühne die Turner aus Dänemark.

Götzis Am vergangenen Sonntag wurde im Festzelt vor der Volksschule Markt in  Götzis die Gymnaestrada eröffnet. Mit einem Willkommensabend für die in der Marktgemeinde untergebrachten Gäste aus Dänemark starteten die Götzner auf einer der acht Außenbühnen Vorarlbergs in die sportliche Woche. Das Wetter meinte es gut mit der Abendveranstaltung neben der Pfarrkirche. Nachdem die offiziellen Eröffnungsfeierlichkeiten in Dornbirn wegen Gewitter, Sturm und Starkregen auf morgen, Mittwoch, verschoben werden mussten, konnte der Auftakt in Götzis wie geplant stattfinden.

400 ehrenamtliche Helfer

Solch ein Events lässt sich nicht so einfach aus dem Ärmel schütteln. Mehr als 400 Ehrenamtliche sind daher seit Monaten mit den Vorbereitungen auf die Großveranstaltung beschäftigt. In den kommenden Tagen werden dann in Dornbirn und auch auf den Außenbühnen der Turnsport, Akrobatik und Tanz vom Feinsten im Mittelpunkt stehen.  „Es gibt bei einer Gymnaestrada keine Gewinner und keine Verlierer. Ein Fest voller Farben und der Nationen soll es werden“, bringt Moderatorin Dorit Wilhelm den Grundsatz der Veranstaltung auf den Punkt. Willkommensgrüße gab es auch vonseiten des Präsidenten der Sportgemeinschaft Götzis, Walter Joschika, als auch vom Götzner Vizebürgermeister Clemens Ender.

Der Erlös aus dem Catering – Essen und Getränke – soll dem Nachwuchs der Sparkasse Sportgemeinschaft zugutekommen, hieß es. Daneben können 1000 Stück Glückslose erworben werden, hier winkt ein Flachbildschirm als Hauptpreis. Musikalisch unterhielt die Gemeindemusik 1824 Götzis die vielen Sportler aus Dänemark und aus Götzis.

Bis Samstag Programm

In den kommenden Tagen steht in Götzis noch einiges auf dem Gymnaestrada-Programm. Ab morgen, Mittwoch, gibt es täglich Auftritte und Konzerte auf der Außenbühne. Dabei kommt es am Mittwoch auch zum einzigen Auftritt von Vorarlbergs berühmtester Akrobatik- und Tanzgruppe Zurcaroh. Die Sektion der Sportgemeinschaft Götzis ist im Anschluss an Gruppenaufführungen ab 19 Uhr auf der Bühne zu sehen. Die Verabschiedung findet dann am Samstag ab 10 Uhr statt, bei einem Frühschoppen wird die Gymnaestrada in Götzis ein letztes Mal gefeiert. VER

Dank Zelt blieben die zahlreichen Besucher trocken.

Dank Zelt blieben die zahlreichen Besucher trocken.