Schillerndes Sommerfest in Hohenems

Vorarlberg / 09.07.2019 • 17:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Philipp und Pio von der Musikkapelle „unisono“ kurz vor ihrem Auftritt auf dem Salomon-Sulzer-Platz. bin
Philipp und Pio von der Musikkapelle „unisono“ kurz vor ihrem Auftritt auf dem Salomon-Sulzer-Platz. bin

Die Bürgermusik lud zum Feiern ins jüdische Viertel.

Hohenems Pünktlich zum Schulschluss lud die Bürgermusik Hohenems zum beliebten Sommertreffen. Erstmals fand das Fest im jüdischen Viertel beim Salomon-Sulzer-Platz statt. Mit einem bunten Programm für Groß und Klein warteten die Musiker auf die Gäste und präsentierten sechs Vereine mit rund 170 Musikern. Mit dabei waren die Walser Jugendband, die Jugendmusik des Musikvereins Laterns und die Young Stars des MV Fußach.

Für den österreichischen Jugendblasorchesterwettbewerb haben sich die Jungmusikanten der Bürgermusik Götzis und der Bürgermusik Hohenems zum „Jugendblasorchester unisono“ zusammengetan. In dieser Formation spielten die 45 Nachwuchstalente auch für die Gäste des diesjährigen Sommerfests. Aufgrund des immer schlechter werdenden Wetters mussten die Mitglieder der Musikfabrik Bludenz/Bürs ihren Auftritt allerdings absagen.

Buntes Programm

Für die kleinen Musikfans gab es genügend Aktivitäten zum Toben und Spaß haben. Auf der Hüpfburg konnten die Kids springen und rutschen. Geschicklichkeit war beim Weitwurf gefragt: Kleine Bälle mussten in den Schalltrichter einer alten Tuba geworfen werden, und beim Instrumentenmemory mussten sich die Kids richtig konzentrieren, um ein Paar zu finden. Die im Jahr 1821 gegründete Bürgermusik ist der älteste Verein in Hohenems und zählt unter der Leitung des Kapellmeisters Andreas Gamper, rund 50 Mitglieder. Geprobt wird jeden Dienstag und Donnerstag in der Roseggerstraße 5 in Hohenems. BIN

Miriam und Lara Nesensohn betreuten zusammen mit Nathalie Matt beim musikalischen Sommerfest die Kinder.
Miriam und Lara Nesensohn betreuten zusammen mit Nathalie Matt beim musikalischen Sommerfest die Kinder.