2000 Besucher feiern mit Gästen aus aller Welt

11.07.2019 • 16:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Eine Truppe aus Vera Cruz trifft Francesco, einen in Vorarlberg lebenden Mexikaner. ajk, Rohee
Eine Truppe aus Vera Cruz trifft Francesco, einen in Vorarlberg lebenden Mexikaner. ajk, Rohee

Begeisterung über Höchster Gastfreundschaft.

Höchst Was sich beim Eröffnungsabend angekündigt hat, das setzt sich in Höchst fort: Die Außenbühne am überdachten Kirchplatz wirkt wie ein Magnet. Für die Gruppen aus aller Welt, die hier auftreten, bedeutet das besonders viel Anerkennung, Applaus und Jubel. Das war im Laufe der Woche immer wieder zu sehen. Mehr als 2000 Besucher genossen die tolle Atmosphäre.

Gruppen aus Portugal, aus Italien, Armenien, Finnland, Mexiko, aus Trinidad Tobago und England fühlten sich sichtlich wohl. Die zahlreichen Turn-Fans ließen sich immer wieder beeindrucken, ob von  akrobatischen Einlagen oder aussagestarken Beiträgen. Vor den Auftritten gehört für etliche Gymnaestrada-Teilnehmerinnen das perfekt abgestimmte Aussehen dazu. Und so wandeln sich Biertische zu Schminktischen und es werden Farbtöpfe und Pinsel ausgepackt. Dabei ist natürlich gegenseitige Hilfe gefragt. Auf der Bühne zeigen die Turnerinnen und Turner aus den verschiedensten Nationen vor dem begeisterten Publikum tolle Beiträge. Die TS Höchst, die Gemeinde und zahlreiche freiwillige Helferinnen und Helfer aus den verschiedenen Ortsvereinen zeigen sich vom erfreulichen Interesse der Höchster ebenso begeistert wie die Teilnehmer der Gymnaestrada. AJK

Menschenpyramiden unter dem Kirchplatz-Dach in Höchst. Rohee
Menschenpyramiden unter dem Kirchplatz-Dach in Höchst. Rohee
Fröhliche Mädchentruppe aus Belgienbei der Gymnaestrada.
Fröhliche Mädchentruppe aus Belgienbei der Gymnaestrada.
Strahlende Turnerinnen aus Großbritannien beeindruckten.
Strahlende Turnerinnen aus Großbritannien beeindruckten.
Letzte Vorbereitungen vor dem großen Auftritt. 
Letzte Vorbereitungen vor dem großen Auftritt.